Zusatzmodule

System 2000 - Zusatzmodule

Für Ihre individuelle Anpassung und besonderen Zusammenstellung für verschiedene Bedürfnisse bietet Ihnen System 2000 eine Vielzahl an Zusatzmodulen an.

Klassifizieren Sie so Ihre System 2000 Software exakt nach Ihren Anforderungen  und beschleunigen somit erheblich den Prozess Ihrer Auftragsbearbeitung vom Angebot bis zur fertigen Rechnung. Somit haben Sie die Möglichkeit, die dafür programmierten Zusatzmodule in Anspruch zu nehmen um somit die Software schlank und übersichtlich zu gestalten.

Lassen Sie sich doch durch unsere Fachhändler beraten, welche Module für Ihr Unternehmen am Sinnvollsten erscheint.

Übersicht: Zusatzmodule

Aufmaß

AufmaßVor allem bei großen Bauvorhaben ist das architektenprüfbare Aufmaß von größter Wichtigkeit.
Es ist sehr leicht zu bedienen und von hoher Genauigkeit. Rechnen mit Formeln gehört beim Aufmaß zur täglichen Anforderung an Sie. Darum können Sie Ihre täglich gebrauchten Formeln in einer Formelsammlung ablegen und mit einer Tastenkombination schnell und sicher aufrufen.
Da viele Auftraggeber pauschalisierte Abschlagsanforderungen nicht mehr akzeptieren, sind Sie nun immer öfter gezwungen, die abzurechnenden Maße in einem Teilaufmaß zu ermitteln. Mit System 2000 Software können sie beliebig viele Teilaufmaße pro Auftrag erfassen und dann pro Aufmaß oder gesamt an die a´Conto Rechnungen übergeben.
  • Hohe Genauigkeit
  • Eigene Formelsammlung
  • Tastenkombinationen für schnelles Erfassen
  • Teilaufmaß möglich
  • Übergabe Teilaufmaß zur Abschlagsrechnung
-

Bauvorhaben

BauvorhabenGrößere Bauvorhaben stellen an das ausführende Unternehmen hohe Ansprüche. Neben der Verwaltung einer Vielzahl von Dokumenten, vom Angebot bis zur Schlussrechnung kommen noch jede Menge Adressen hinzu:  Architekt, General- und Subunternehmer, Bauherr, Bauleiter usw.
Nicht zu vergessen der finanzielle Aspekt: Abschlagsrechnungen, Rechnungen auf Basis von Aufmaß bzw. Teilaufmaß, Schlussrechnungen und Subunternehmerabrechnungen können bei größeren Projekten nur über eine ausgefeilte Softwarelösung effizient verwaltet werden.

Mit der Bauvorhabenverwaltung von System 2000 haben Sie Ihre Baustellen immer im Griff:

  • Übersichtlicher Aufbau durch eine Baumstruktur
  • Bauvorhabenverwaltung mit allen wichtigen Bauvorhabeninformationen (z.B. Beschreibungen, Adressen, Dokumente, Bilder, uvm.)
  • Erweiterung der Bauvorhaben durch eigene Einträge und Fremddokumente
  • Übernahme der Bauvorhabendaten in die Dokumentenverwaltung mit Schnellzugriff und automatischer Aktualisierung bei Änderungen
  • Direkte Übernahme von bestehenden Adressen aus der Adressverwaltung in das Bauvorhaben
  • Übersichtlicher Ausdruck aller Bauvorhabendaten mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten
  • Auswahl der zu druckenden Einträge und Export als PDF-Datei
  • Kopieren und Verschieben von Bauvorhaben, Ordnern und Dateien mit Drag & Drop
test

Offene Posten Verwaltung mit Mahnwesen

Offene Posten Verwaltung mit MahnwesenMit der Offenen Posten-Verwaltung von System 2000 brauchen Sie keine Buchführungskenntnisse, denn die Erlöse werden automatisch verbucht.
Alle eingegangen Zahlungen erfassen Sie im Rechnungsausgangsbuch. Auch hier benötigen Sie keine Buchhalterkenntnisse über Soll und Haben. Sie wählen einfach die Rechnung aus und tragen den bezahlten Betrag ein. Den Rest erledigt die Software für Sie.

Mit der OP-Verwaltung von System 2000 haben Sie Ihre Forderungen im Griff:
  • Sowohl Ausgangsrechnungen/Gutschriften, als auch Eingangsrechnungen werden auf Wunsch im Rechnungsausgangs- / -eingangsbuch verbucht.
  • Zu den offenen Rechnungen erfassen Sie die Zahlungseingänge mit/ohne Skonto oder Teilzahlungen
  • Diverse, nach verschiedenen Kriterien selektierbare Offene Posten-Listen geben detailliert Auskunft über Außenstände.
  • Automatisierte Mahnläufe filtern überfällige Forderungen heraus und die Mahnungen werden automatisch dazu vorgeschlagen. Letztendlich aber bestimmen Sie, ob Ihr Kunde die Mahnung erhält oder nicht.
  • Frei gestaltbare Mahntexte
  • Zusätzlich können Sie die Mahnungen mit Mahngebühren und / oder Verzugszinsen versehen.
  • Eingangsrechnungen Ihrer Lieferanten erfassen Sie im Rechnungs-Eingangsbuch.
  • Elektronischer Zahlungsverkehr für die komfortable Zahlungsziel-Verwaltung inklusive Clearingfunktion.
  • In Kombination mit der FiBu-Schnittstelle direkt an den Steuerberater übergeben mit der DATEV-Übergabe.

Kundendienst

KundendienstErstellen Sie mit einem Klick ein Reparaturformular, welches Sie dem Monteur mitgeben können.
Dieses Formular ist nach Ihren Vorstellungen frei gestaltbar.

Bei der Wartungsverwaltung sollten Sie zentral alle wichtigen Daten Ihrer zu wartenden Anlagen übersichtlich und schnell zur Hand haben.

  • Wie heißt der Kunde oder der Mieter?
  • Wie ist der Verlauf des CO-Wertes über die letzten Jahre?
  • Wie viele Reparaturen gab es außerhalb der Wartung?
  • Wie ist der der Zustand der Anlage?

Natürlich findet auch der individuelle Wartungsvertrag mit dem Kunden seinen Platz.

  • Seit wann läuft der Vertrag schon?
  • Wann war die letzte Wartung, oder wann ist die Nächste fällig?
  • Wer hat die letzte Wartung ausgeführt?
  • Welche Positionen und Preise sollen für die vollautomatische Rechnungserstellung Verwendung finden?
Die Übersicht der fälligen Wartungsaufträge hilft Ihnen bei der täglichen Monteursplanung.
Der Wartungsauftrag versorgt den ausführenden Monteur mit allen nötigen Informationen über die Anlage. Die Checkliste garantiert einen reibungslosen Ablauf der Wartung. Die vollautomatische Rechnungserstellung erledigt den Rest für Sie.

Preisspiegel

PreisspiegelSollten Sie selbst ein LV ausgeschrieben haben, so ist der Preisvergleich der zurückkommenden Angebote natürlich sehr wichtig. Natürlich ohne aufwendiges Eintippen der angebotenen Einzelpreise. Einfach direkt die zurückkommenden Angebote in den Preisspiegel einlesen und schon lassen sich günstige Anbieter auf einen Blick erkennen. Nachverhandlungen sind mit entsprechenden Funktionen wie Abschläge problemlos möglich.
  • Sofortiger Überblick
  • Direktes erkennen wer den günstigsten Preis bietet
  • Sehr hohes Zeitersparnis

Lager

LagerUm den stetigen Überblick behalten zu können ist die Lager-Funktion sehr sinnvoll. Bei sorgfältigem pflegen der ein- und ausgehenden Artikel kann der Bestand immer genau eingesehen werden. Man kann so also frühzeitig erkennen, wann nachbestellt werden muss um Lücken zu vermeiden.

Funktionen:

  • Bestand einsehen
  • Material reservieren
  • Sehen wie viel nachbestellt wurde
  • Verfügbarkeit einsehen

Nachkalkulation

NachkalkulationÜberwachung und Steuerung bei größeren Bauvorhaben gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Bauleitung und der Unternehmensführung. Damit Sie niemals den Überblick verlieren brauchen sie die Nachkalkulation der System 2000 Software.
Schnelles und effizientes Buchen der Kosten der laufenden Bauvorhaben gehört natürlich dazu. Mit wenig Aufwand können Sie alle relevanten Kosten den Baustellen zuordnen.

Die Kosten im Blick:

Die Sollvorgaben der einzelnen Kalkulationsgruppen können während der Bauphase ständig mit den bis dahin angefallenen Kosten verglichen werden. Damit bekommen Sie die Möglichkeit, bei überproportionalen gestiegenen Kosten, in einer Kalkulationsgruppe rechtzeitig eingreifen zu können.
  • Stimmt der Deckungsbeitrag?
  • Wie viele Stunden wurden für dieses Projekt schon gearbeitet?
  • Welches und wie viel Material wurde schon verarbeitet?
  • Ein Blick Wie sieht das Projekt im Gesamtüberblick aus?
  • Ein Blick in den Soll-Ist Vergleich verschafft schnell Klarheit.

E-Mail-Modul

E-Mail-ModulWeisen Sie E-Mails direkt aus Ihrem Outlook zu dem passenden Bauvorhaben zu. Sie können die Mails auch einer Adresse oder einem Dokument zuordnen. Die E-Mails werden somit in der Datenbank von System 2000 gespeichert und sind von hier aus immer wieder aufrufbar.
Vor allem bei größeren Bauvorhaben ist es gut die E-Mails von Architekten, Bauherrn usw. immer dem Bauvorhaben zuzuordnen um bei Bedarf direkt nachschauen zu können, ohne im Outlook suchen zu müssen.

Speichern der E-Mail zu:

  • Adressen
  • Bauvorhaben
  • Dokumenten

 

Übersicht: Gewerksmodule

Farbgestaltung

FarbgestaltungFotografieren Sie das Haus Ihres Kunden und laden Sie das Bild auf Ihren Computer. Markieren sie mit der Maus die Flächen, die Sie bearbeiten wollen. Wählen Sie nun aus der Farbpalette einen gewünschten Farbton und den Putz aus. Die markierten Flächen werden nun in Ihrer Kombination eingefärbt und Sie können das geänderte und das Originale Bild nebeneinander stellen. So sehen Sie den „Vorher-Nacher-Effekt“.
  • Komfortable Bedienung
  • Übersichtliches Werkzeug
  • Optimal um Kunden das Ergebnis vorher optisch darzustellen

Holzlisten

HolzlistenDieses Modul ist für die Verwaltung und Planung für die auf der Baustelle verschiedenen benötigten Hölzern wie Balken, Bretter, Lattungen usw. Sie können die Stücklisten auf dem Dokument anzeigen lassen. Sie wählen welche Details sie ausgeben wollen wie z.B. Anzahl, Länge, Breite, Höhe und Gesamt Länge, Fläche und Volumen.ge, Fläche und Volumen.

Fittingszuschlag

FittingszuschlagUm auf der Baustelle nicht jeden einzelnen Fitting zählen zu um später jeden einzelnen Fitting zu berechnen, können Sie Fittingszuschläge auf einzelne oder mehrere Positionen prozentual oder pauschal berechnen.
Alternativ können sie natürlich auch jeden Fitting direkt zur Position bzw. zur Leistung berechnen.

Kantteilverwaltung/Kantteilgrafik

Kantteilverwaltung/KantteilgrafikÜber diese Funktion können sie Kantteilpreise von bekannten Kantteilherstellern einlesen wie z.B. von Schrag, F+N, Franzen, Wessels, Wackenhuth und Krings.

Mit der Kantteilgrafik-Funktion können sie Kantteile zeichnen und Diese von Ihrer Werkstatt produzieren lassen, oder Sie zur Produktion zu Ihrem Kantteillieferanten schicken.
Die Kantteilgrafiken lassen sich auch in das Dokument übernehmen und ausdrucken.